Fischerfiguren in Neuharlingersiel

Fischerfiguren Neuharlingersiel

[robo-gallery id=“1071″] Zu einem Aufenthalt in Neuharlingersiel – sei es der wohlverdiente Jahresurlaub oder ein kurzer Ausflug an die Küste, um sich den frischen Nordseewind um die Nase wehen zu lassen – gehört ein gemütlicher Spaziergang durch den idyllischen Kutterhafen mit seiner ganz besonderen Atmosphäre.
Kaum jemandem entgehen dabei die bronzenen Fischerfiguren an der Hafenmauer am Eingang des Hafens. Die im Jahre 2000 vom Künstler Hans-Christian Petersen aus Esens erstellten Figuren stehen für einen Altfischer, der sich stützend auf seinen Fang lehnt und den Blick in den Hafen Richtung Meer gleiten lässt. Neben ihm sitzt ein Jungfischer auf der Hafenmauer, der sich weniger für das Geschehen und die einlaufenden Schiffe im Hafen interessiert, aber umso mehr den vorbeikommenden Touristen und Besuchern entgegenschaut.

Die Fischerfiguren haben sich seitdem nicht nur zu einem beliebten Fotomotiv entwickelt, sondern halten gleichzeitig die schwierige Situation der Fischerei vor Augen. Vor welchen Problemen die Fischer stehen, macht auch die sinkende Zahl der aktiven Kutter in Neuharlingersiel deutlich. Wo einst noch 14 Kutter lagen, sind es mittlerweile nur noch acht. Wenn in den kommenden Jahren weitere Fischer in den Ruhestand gehen, könnte sich diese Zahl nochmals verringern, da es schon lange an Nachwuchsfischern fehlt, die die Tradition der Fischerei fortführen möchten. Grund dafür ist u.a. die problematische wirtschaftliche Situation der Fischerei, die geprägt ist von zahlreichen Vorgaben durch die Europäische Union sowie von der immer wieder unvorhersehbaren Ausbeute, die stark vom Klima beeinflusst wird.
Durch den Verlust weiterer Kutter verliert Neuharlingersiel ein stückweit das Bild, wofür wir es kennen und schätzen: ein malerisches Fischerdorf mit einem ganz besonderen Hafen, der als Herzstück des Ortes zum Verweilen und Entspannen einlädt.

Um die Fischerei in Neuharlingersiel und den Kutterhafen zu erhalten, haben die „Hafenfreunde Neuharlingersiel“ im Jahr 2014 eine Spendenbox neben den Fischerfiguren angebracht.
Trotz aller Schwierigkeiten, auf die die Figuren hinweisen, sagt man, es bringe demjenigen Glück, der den alten Fischer am Hintern oder den jungen Fischer an der Schulter berührt. Und die Besucherzahlen Neuharlingersiels können nicht lügen: All diese Menschen haben das große Glück, in einem wundervollen Ort wie Neuharlingersiel ihren Urlaub verbringen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.